Registrierungsaktion an der FOSBOS Ingolstadt war ein großer Erfolg – 308 Schüler und Lehrer unterstützen lebenswichtiges Projekt

Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Vielen von ihnen kann nur durch eine Stammzelltransplantation das Leben gerettet werden – vorausgesetzt man findet den passenden Spender. Um diesen Patienten weltweit helfen zu können, führten die Lehrkräfte der Fachschaft Religion und Ethik zunächst in ihren Klassen eine Informationsveranstaltung zum Thema Blutkrebs und Stammzellspende durch. Mitglieder der Schulfamilie organisierten dann in Eigenregie mit Hilfe der FS 11b und Frau Keles von der DKMS am 09.04.2019 im Pavillon eine Registrierungsaktion, die als voller Erfolg gewertet werden kann: Es ließen sich an diesem Tag insgesamt 308 Schüler und Lehrer als DKMS-Spender neu registrieren. Somit unterstützt eine erfreulich hohe Anzahl dieses lebenswichtige Projekt. 
Die Registrierung selbst dauerte kaum 10 Minuten und erfolgte per Wangenschleimhautabstrich mit drei Wattestäbchen. Die Gewebemerkmale werden nun in einem Labor analysiert und für die weltweite Spendersuche zur Verfügung gestellt. Wenn die registrierten potenziellen Spender dann tatsächlich als Stammzellspender infrage kommen, werden sie von der DKMS informiert. Nach einer erneuten Blutabnahme, der exakten Bestimmung aller relevanten Werte und einem ausführlichen Gesundheitscheck, kann es dann zu einer Stammzellspende kommen. 
 
Copyright 2011-2017. Joomla 1.7 templates free. OStR Matthias Dominik - Ingolstadt/ Bayern
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok