„Die Milch macht’s!“ - Projekt zum nachhaltigen und fairen Konsumieren

Die Milch macht stark, ist gut für Knochen und Zähne. Oft wird die Milch auch als eine Art Wunderlebensmittel angepriesen. Ist die Milch jedoch wirklich so gesund, wie die Werbung es vorgibt? Und ist es wirklich so gut für die Kühe und die Milchbauern eine möglichst erfolgreiche Milchwirtschaft zu führen?

Die 13. Klasse der FOSBOS Ingolstadt beschäftigte sich im Biologieunterricht intensiv mit diesem „weißen Gold“ und beleuchtete die ökonomischen, ökologischen, gesundheitlichen und auch geschmacklichen Aspekte der verschiedenen Milcharten sowie Milchalternativen. Am Ende des Projekts wurden die mühevoll hergestellten, informativen Plakate im 2. OG veröffentlicht sowie eine Milchverkostung durchgeführt, bei der sowohl Lehrer, Schüler als auch ein Reporter des Donaukuriers ihren Geschmackssinn testen und einen enormen Wissenszuwachs erwerben konnten. Auch wenn man kein Milchkenner war, war es möglich, einen geschmacklichen Unterschied zwischen Mandelmilch, (abgekochter) Rohmilch und H-Vollmilch zu erkennen. 

Vielen Dank an die FS 13a, die interessante Beiträge recherchiert und viel Mühe in dieses erkenntnisreiche Projekt investiert hat. 
Copyright 2011-2017. Joomla 1.7 templates free. OStR Matthias Dominik - Ingolstadt/ Bayern