"BEST OF THE EAST"




Stefan Lins wählte das Thema „Ellen Ammann – eine von der
Geschichtsschreibung übersehene couragierte Frau. Würdigen Sie ihr
Lebenswerk!“ bereits als Fachreferat, beschäftigte sich äußerst
engagiert damit und beeindruckte schon seine Mitschüler der 12. Klasse
mit einem ebenso sachlichen wie empathischen Einblick in das Leben
dieser Frau, die mitverantwortlich für das Scheitern des Hitler-Putsches
am 09. November 1923 war. Eine zentrale Rolle in seiner Arbeit spielt
die Untersuchung ausgewählter Geschichtsbücher, um zu belegen, dass die
Widerstandskämpferin von der Geschichtsschreibung weitgehend vergessen
oder übersehen worden ist.

Er baute das Thema – wie an unserer Schule üblich und möglich - zur
Seminararbeit aus.

Bei seinen weiteren Recherchen zum Thema nahm Stefan Lins Kontakt mit
dem Bayerischen Landesverband des Katholischen Deutschen Frauenbundes
e.V. in München auf, dessen Gründungsmitglied Ellen Ammann war, führte
Interviews mit Mitgliedern des Bundes, die ihm Informationen zu Ellen
Ammann geben konnten, und es wurde ihm gestattet, deren Archiv zu
benutzen. Seine Bearbeitung des in der Geschichtsschreibung bisher recht
stiefmütterlich behandelten Themas erregte dort großes Aufsehen.
Stefan Lins stellte seine Seminararbeit nach Korrektur und Eröffnung
dem Archiv des Landesverbands zur Verfügung; zudem wurden die
wissenschaftlichen Ausführungen des Schülers Anfang Mai 2015 an das
NS-Dokumentationszentrum weitergeleitet.

Fakten, die das Auswahlkomitee des Wettbewerbs "BEST OF THE EAST"
überzeugen konnten. Stefans Arbeit wurde bei der Preisverleihung in
Erding als eine der drei besten Ostbayerns ausgezeichnet.
Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich überreichte persönlich die
Urkunde.
Copyright 2011-2017. Joomla 1.7 templates free. StR Matthias Dominik - Ingolstadt/ Bayern